Allgemein

Vorname

Johannes

Geburtstag

1985-01-12

Greeter seit

2012-06-04

Über mich

Nach einem Praktikum 2010 hat mich diese Stadt nicht mehr losgelassen und jetzt arbeite ich schon verdammt viele Monate hier und entdecke doch oft neues und ganz viele tolle Menschen! Letztes Jahr hab ich einmal die Welt umrundet und einige tolle Städte gesehen und würde gerne andere auch meine zeigen. After an internship in 2010 I am stuck in the city and work here for many months now and still discover new things from time to time and especially a lot of new exciting people. Last year I made a round the world trip and I have seen a lot of beautiful cities and now it’s time to show other people mine.

Greeter Infos

In Berlin seit

2010-04-01

An Berlin mag ich besonders

Das man tun kann was man will ohne das sich jemand wirklich dafür interessiert. That you can do what you want without anybody really caring.

Lieblingsorte

Davon gibts zu viele, aber möglicherweise die Spree an der Oberbaumbrücke oder ein Sonnenuntergang im Görli. Und nicht vergessen der Blick über die Stadt von einem Chill am Teufelsberg! Well, there are a lot, probably the Spree near the Oberbaumbrücke or sunset in Görlitzer Park. And don’t forget the incredible view from Teufelsberg over the shining city.

Interessen

Generell alles was man draußen mit anderen Menschen machen kann und ansonsten sicher geschichtsträchtige Orte and Poetry Slams. In general all outdoor activites with Friend, the city’s history and Poetry Slams.

Typisch Berlin ist

Die Mischung der Menschen die beim Sonnenuntergang nach Hause, zur Arbeit oder in die nächste Location laufen. The melting pot of people going home, to work or to the next location at sunrise.

Ausblick auf einen greet

Motto des greets

Somewhere and nowhere

kurze Beschreibung des Mottos

Mein Berlin – vielleicht auch dein Berlin! My Berlin – maybe your Berlin!

Bezirk(e)

Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte, Prenzlauer Berg

Themen, bei denen ich mich besonders gut auskenne

U-Bahn, S-Bahn, generell öffentlicher Verkehr und dessen Geschichte. Subway, S-Bahn and in general the history of public transport.

So könnte ein greet mit mir aussehen

Wenn niemand spontan etwas tolles sehen will, vielleicht so: Treffen am an der Eberswalder Straße und dann gemütlich die Kastanienallee bis zum Rosenthaler Platz schlendern, ab in die M1 zum Hackeschen und kurz zwischen den Touris durch vom Ufer die Museumsinsel bewundern. Dann von der Stadtbahn die wechselnde Szenerie zur Warschauer Straße erleben und über die Oberbaumbrücke schlendern Richtung Schlesiches Tor. Kurze Eis-Pause im Görlitzer Park (und nicht vergessen das Schwein zu streicheln 😉 und dann, wer weiß… If nobody tells me what the wants to see, maybe like that: Start at Eberswalder Straße and take a quick walk to Rosenthaler Platz through Kastanienallee. Take the M1 to Hackescher Markt and take a quick look at Museumsinsel from the riverside. From there watch the changing city on a quick ride to Warschauer Straße. Strive over the beautiful Oberbaumbrücke and walk through Schlesisches Tor for a short ice-cream break in Görlitzer Park (and don’t forget to pet the pig 😉 And then, who knows.

Greets kann ich in folgenden Sprachen ermöglichen

deutsch, englisch, französisch, schwedisch

Zeiten für einen greet

montags, mittwochs, samstags, sonntags

Uhrzeit

abends