Das Leben eines Greeters

Berliner – Das Leben eines Greeters

Die Bezeichnung Greeter leitet sich vom englischen Wort „to greet“ ab, was so viel wie begrüßen, empfangen bedeutet. Ein Berlin Greeter empfängt Berlin-Besucher und nimmt sie auf einen ganz individuellen und vor allem kostenfreien „greet“ durch „sein“ Berlin mit.

Er zeigt ihnen seinen Kiez, seine Lieblingsplätze, besondere Läden, historische Gebäude und alles andere, was für ihn Berlin so liebenswert macht. Er berichtet über Dinge, die nicht in den gewöhnlichen Reiseführern stehen. Greeter informieren und stehen bei allen Fragen hilfreich zur Seite: wie benutze ich die öffentlichen Verkehrsmittel, welche Fahrkarte muss ich kaufen, wo befindet sich die nächste Möglichkeit Lebensmittel einzukaufen, …

Greeter treffen Gruppen von 1 bis 6 Personen und sorgen dafür, dass sich die Gäste in unserer Stadt gut aufgehoben fühlen. Sie lassen sie Teil dieser Stadt werden und das bei Wind und Wetter. Sie sorgen dafür, dass die Berlin-Besucher einen einzigartigen und sehr persönlichen Blick auf Berlin erhalten.

Als Greeter bekommt man sehr einfach Kontakt zu vielen interessanten Menschen aus unterschiedlichen Städten, Ländern und Kontinenten. Man hat die Möglichkeit, seine Sprachkenntnisse anzuwenden und auch zu erweitern. Darüber hinaus können neue Freundschaften entstehen und es findet ein gegenseitiger Kulturaustausch statt.

Werde ein Botschafter Berlins und engagiere dich bei Berlin Greeter!